Tagesmüdigkeit


Länger anhaltende Tagesmüdigkeit ist unbestritten der auffälligste Hinweis auf eine Schlafstörung. Darunter leiden allein in Deutschland mehr als zehn Millionen Menschen.

Die Ursachen sind für einen Laien oft nicht eindeutig erkennbar. Als Gründe können ein falsches Schlafumfeld, unzureichende Schlafhygiene oder andere behandlungsbedürftige Umstände vorliegen, die einen gesunden Schlaf beeinträchtigen.

In unserer Gesellschaft können vielfältige Faktoren zu gesteigerter Müdigkeit und einem damit einhergehenden Leistungsverlust am Tag führen:

Schichtarbeit
Abrupter Zeitzonen-Wechsel
Jetlag
Verkürzte Schlafperioden
Genussmittelkonsum (Alkohol, Nikotin, Drogen)
Zu wenig Tageslicht
Darüber hinaus können weitere Schlafstörungen wie Scharchen, Schlaf-Apnoe oder Insomnie Tagesmüdigkeit verursachen.

In jedem dieser Fälle sollte bei anhaltender Tagesmüdigkeit Hilfe in Anspruch genommen werden.